25
Jan
11

10 Meisterwerke

Es gibt viele Listen mit Aufzählungen der wohl besten Filme aller Zeiten… hier ist meine… zehn Meisterwerke, die eine lebensverändernde Kraft besitzen und einmalig in der Geschichte des Films bleiben werden.

Fühlt euch frei zu intervenieren oder zu ergänzen – die Reihenfolge wurde übrigens dem Zufall überlassen…


Standbild aus "Wilde Erdbeeren"

Smultronstället – Wilde Erdbeeren (SWE / 1957)

Bergmans Abgesang auf ein Leben/eine Epoche. Eine unglaublich intensive Erfahrung mit surrealen Anklängen und dem großartigen Victor Sjöström in der Hauptrolle.

_________________

 

Standbild aus "Die Vergessenen"

Los Olvidados – Die Vergessenen (MEX / 1950)

Melancholie und Trostlosigkeit. Gerade der Surrealist Bunuel schafft ein bewegendes Werk des harten Realismus. Nicht umsonst wurde „Die Vergessenen“ als zweiter Film nach „Metropolis“ (warum auch immer) in die Liste des Unesco Weltkulturerbes aufgenommen.

________________


Standbild aus "Die Reise nach Tokio"

Tokio monogatari – Die Reise nach Tokio (JAP / 1953)

Kleine Gesten große Wirkung. Ein stilles, bewegendes und tief emotionales Monument der Menschlichkeit.

________________

 

Standbild aus "Erde"

Zemlya – Erde (UdSSR / 1930)

In eindrucksvoll poetischen Bildern erzählt Dovshenko eine einfache Bauerngeschichte, die alle Elemente eines Lebens beinhaltet. Mehr Gedicht als Film.

______________


Standbild aus "In der Glut des Südens"

Days of heaven – In der Glut des Südens (USA / 1978)

Episch in jeder Hinsicht. Kameramann Néstor Almendros lässt aus jedem einzelnen Filmbild ein Gemälde entstehen. Ein atmosphärisch unerreicht dichtes, visuelles Meisterwerk.

______________


Buster Keaton, Der General

The General – Der General (USA / 1926)

Ein Film, mit der Schönheit, Kraft und Perfektion einer Dampfmaschine. Formal vollkommen.

________________


Standbild aus Vittorio De Sicas "Die Fahrraddiebe"

Ladri di biciclette – Fahrraddiebe (ITA / 1948)

Frage: Was braucht man für einen spannenden und emotional zutiefst aufwühlenden Film? Antwort: Zwei Schauspieler und ein Fahrrad… De Sicas „Fahrraddiebe“; eine Perle des Neo-Realismus.

______________


Peter Lorre in "M"

M – Eine Stadt sucht einen Mörder (D.R. / 1931)

Ein schwieriges Thema spannend und unterhaltsam umgesetzt. Gerade auf der Tonebene setzte „M“ Maßstäbe und verliert auch mehr als 80 Jahre nach seiner Uraufführung nicht an Wirkung.

______________


Jean-Paul Belmondo und Jean Seberg in Außer Atem

À bout de souffle – Außer Atem (FRA / 1960)

Eine filmische Supernova; die das Kino revolutioniert hat und zum Aushängeschild der Nouvelle Vague wurde. Es gibt ein Kino vor und nach „Außer Atem“.

______________


Standbild aus "Oktober"

Oktyabr – Oktober (UdSSR / 1928)

Projizierte Filmtheorie. „Oktober“ generiert durch Montage Bedeutung. Der Rhythmus des Films gleicht dem der Revolution. Ein filmisch-psychoanalytisches Gesamtkunstwerk.

Advertisements

15 Responses to “10 Meisterwerke”


  1. 26. Januar 2011 um 00:27

    jut,jut da bin ich an und für sich dabei, aber ich find hier fehlt noch ganz eindeutig stalker von Andrei Tarkowski!

  2. 29. Januar 2011 um 23:53

    Dass Du hier gleich drei Stummfilme listest, freut mich natürlich ungemein.
    Dein Blog gefällt mir im Übrigen sehr gut, und ich habe ihn nun auch in meine Blogroll aufgenommen.
    Weiter so, da bekommt man so richtig (noch mehr) Lust auf gute Filme!

    • 30. Januar 2011 um 01:07

      Hab Dank… ich freu mich auch sehr auf deine neuen Beiträge… übrigens: bin wirklich gespannt auf deine (schon angekündigten) Betrachtungen zu „Sunrise“… Gruß

  3. 5 epilog
    30. Januar 2011 um 21:56

    ich tu mich schwer mit „außer atem“ – plädiere aber mindestens ebenso eindringlich für „stalker“ – und ansonsten muss ich sagen: verdammt gut gewählt….

    • 30. Januar 2011 um 22:16

      Auch dir: Danke gesagt… Du hast recht, „Außer Atem“ ist wirklich eine kleine Schwachstelle in der Liste. Dachte aber Nouvelle Vague darf auf keinen Fall fehlen. Hab zwar auch an „Les quatre cents coups“ gedacht… war mir dann aber doch zu konventionell… und da schon zwei Filme aus der guten alten SU dabei waren, wollte ich keinen Tarkovskij mehr reinbringen. Kurzum: es fehlte ein französischer Film… Vorschläge???

  4. 7 epilog
    31. Januar 2011 um 00:09

    mein erster gedanke war „hiroshima mon amour“, vermutlich aber nur, weil ich den aus unglaublich subjektiven gründen so mag – daher wäre „sie küssten und sie schlugen ihn“ eine gute alternative – das problem aber liegt ja darin, dass du (und das ist ja andererseits die stärke der liste) eben die nouvelle vague drin haben willst, damit die wurzeln breit aufgestellt sind – und da würde ich dann wohl trotz allem „außer atem“ belassen – wenn nicht nouvelle vague, hätt‘ ich ja mal „kinder des olymp“ in betracht gezogen…aber das französische kino hat vermutlich auch nie wieder so stark gewirkt auf den film, wie mit der nouvelle vague – ich glaube du hast recht, man kommt nicht drum herum!

    • 31. Januar 2011 um 23:09

      „Kinder des Olymp“ ist ein guter Vorschlag… obwohl der auch seine Längen hat… aber wie du schon sagtest, am aussagekräftigsten/exemplarischsten ist hier sicherlich „Außer Atem“ – der ja wirklich auch ein Spitzenfilm ist…

  5. 28. März 2011 um 08:20

    Ganz ehrlich: bis auf M – Eine Stadt sucht einen Mörder kenne ich keinen der Filme. Was natürlich nicht gegen die Filme sondern eher für meine Unwissenheit spricht! Bin in dieser Hinsicht doch ein wenig zu Mainstream.

    Aber genau das war ja auch die Absicht der „Top 10 Filme“ Aktion auf unserem Blog: endlich mal wieder ein paar Filmtipps erhalten und so ein paar neue Schmuckstücke zu entdecken.

    Also, danke für die Liste!

    • 28. März 2011 um 22:05

      Gerne. Bin sehr auf das Ergebnis gespannt. In der Seitenleiste gibt es übrigens für alle Interessierten nähere Informationen zur Aktion…

      Und nochmal: eine wirklich schöne Idee. Weiter so, du Freek 😉

  6. 29. März 2011 um 20:32

    Ich würde sagen, das ist eine sehr konsequente Auswahl. Für meinen Geschmack zu konsequent, aber gerade so einer Aktion tut es bestimmt gut, wenn mehr Titel dieser Art erscheinen.

    Der Blog hat übrigens was. Hab ich gleich mal gerollt. 😉

    psst: Aktion deutscher Film? 😀

    • 29. März 2011 um 22:36

      Affenmann, ich danke dir.

      Hab mich förmlich in deine „Aktion deutscher Film“ verliebt und bin auf jedenfall dabei… Derzeit grübel ich mir grad eine Liste zusammen. Aber wie du sicher weißt, es gibt Einfacheres… sehr lang wirds aber nicht mehr dauern.

  7. 30. März 2011 um 17:42

    Ich bin schon gespannt. Das könnte noch einige Schätze zu Tage bringen. 🙂

  8. 14 rogge
    7. August 2011 um 10:25

    Oh, verdammt! Da ich noch keinen der gelisteten Filme gesehen habe, wird es wohl mal Zeit!

  9. 15 Johnf982
    27. April 2014 um 17:56

    hi! , Everyone loves a persons writing quite definitely! promote many of us keep up a correspondence more info on your own document for Yahoo? I need a pro for this dwelling to unravel this dilemma. Could be that is definitely a person! Looking forward to search an individual. ggbabccbacef


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Unter den Blinden…

Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Kein Anspruch auf Richtigkeit. Pure Subjektivität eines Einäugigen...

kategorisiert

Hier die E-Mail-Adresse eingeben, um über neue Beiträge informiert zu werden.

Schließe dich 6 Followern an


%d Bloggern gefällt das: